Pralinen- und Confiserie-Rezepte
pdf-Druckvorlage
Vorheriges Rezept: Vanillecornet Nächstes Rezept: Spitzbuben

Cremeschnitten

Cremeschnitte
Zutatenliste:
1 ausgewallter, rechteckiger Blätterteig
4 Eigelb
65 g Zucker
25 g Maisstärke (Maispuder, Maizena)
1 Briefchen Vanillezucker
250 g Rahm (Sahne)
250 g Milch
1,5 Blatt Gelatine

Zubereitung:

Eine Patisseriecreme herstellen
Mit den oben angegebenen Zutaten eine Vanillecreme (Patisseriecreme) herstellen. Während die Creme am abkühlen ist mit dem Blätterteig beginnen.
Mit der Gabel Löcher machen
Aus dem Blätterteig drei gleich grosse Stücke schneiden. Der Blätterteig darf kaum aufgehen, deshalb mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen. Ebenfalls sinnvoll ist das Verwenden von sogenanntem "Abfallblätterteig" (Blätterteig bei welchem durch zusammendrücken mit Resten die Schichtstruktur zerstört ist). Die drei Blätterteige bei 200°C ca. für 10 - 12 Minuten backen.
Die Hälfte der Patisseriecreme auf Blötterteig geben
Die erste Blätterteigscheibe auf ein Schneidebrett legen und die Patisseriecreme etwa 1½ bis 2 cm Dick verteilen.
Die zweite Schicht Blätterteig auflegen
Die zweite Blätterteigscheibe auf die verteilte Creme legen und nochmals Patisseriecreme etwa 1½ bis 2 cm Dick auftragen.
Die dritte Schicht
Die dritte Blätterteigscheibe auf die verteilte Creme legen und zwar so, dass die im Ofen obere Seite nun unten ist. Damit ergibt sich eine gerade Oberfläche welche für die Glasur notwendig ist.
Cremeschnitten aprikotieren
Auf die Blätterteig-Oberfläche die heisse Aprikotur mit einem Pinsel auftragen.
Cremeschnitten glasieren
Mit Fondantglasur glasieren.
Cremeschnitten schneiden
Nun die Cremschnitten schneiden. Dazu muss die in der Patisseriecreme enthaltene Gelatine erstarrt sein. Deshalb mit dem Schneiden eher etwas zuwarten. Um die Cremeschnitten zu schneiden am Ende eine Holzleiste anlegen und von der Seite her schneiden. Ein Druck von oben würde die Creme auf der Seite herausdrücken.