Pralinen- und Confiserie-Rezepte
pdf-Druckvorlage
Vorheriges Rezept: Eclair, Liebesknochen Nächstes Rezept: Cremeschnitten

Vanillecornet

Vanillecornet
Zutatenliste:
1 ausgewallter, rechteckiger Blätterteig
4 Eigelb
65 g Zucker
20 g Maisstärke (Maispuder, Maizena)
1 Briefchen Vanillezucker
250 g Rahm (Sahne)
250 g Milch
1 Blatt Gelatine

Für diese Patisserie-Sorte werden spezielle Cornet-Backformen benötigt!

Zubereitung:

Eine Patisseriecreme herstellen
Mit den oben angegebenen Zutaten eine Vanillecreme (Patisseriecreme) herstellen. Während die Creme am abkühlen ist mit dem Blätterteig beginnen.
Blätterteig-Streifen schneiden
Ein ausgewallter Blätterteig in Streifen von 2,5 bis 3 cm schneiden. Mit einem Pizza-Schneider geht das ausgezeichnet.
Den Blätterteig anfeuchten
Mit einem Pinsel die Blätterteig-Streifen leicht anfeuchten. Dies ist nötig, damit der Blätterteig gut aneinander hält und das Cornet nach dem Backen nicht auseinander fällt.
Die Cornetform umwicklen
Nun die Blätterteigstreifen mit der Cornetform möglichst gleichmässig und spiralförmig aufrollen. Die Form braucht dazu nicht eingefettet zu werden. Der Blätterteig enthält genügend Fett um später die Form loslösen zu können. Am Schluss den Teig entlang dem Formende abschneiden.
Die obere Seite des Cornets mit Wasser anfeuchten
Die obere Seite des Cornets mit Wasser anfeuchten.
Das Cornet in Zucker wälzen
Die angefeuchtete Seite des Cornets in Zucker wälzen.
Die Cornets auf dem Backblech
Durch das Aufgehen des Blätterteigs kann es sein, dass dadurch die Cornetform etwas herausgedrückt wird. Das Ergebnis ist ein Cornet, das sich nur noch zur Hälfte mit Vanillecreme füllen lässt. Stellt man die Cornets mit dem Kopf direkt an den Blechrand, kann das nicht passieren.
Die Cornets mit Patisseriecreme füllen
Die Cornets bei 220°C ca. 12 - 15 Minuten backen. Der Zucker auf den Cornets muss karamelisieren (gute Oberhitze). Nach dem Abkühlen die Form vorsichtig ablösen in ein hohes Glas geben und mit Patisserie-Vanillecreme füllen. Im Glas lassen bis die in der Creme enthaltene Gelatine erstarrt ist.

Varianten und Tipps:

Anstelle die Cornets anzufeuchten und in Zucker zu wälzen, kann das Cornet (nach dem Füllen mit Vanillecreme) auch mit Puderzucker bestäubt werden.

Äusserst wichtig ist, dass der Blätterteig ständig kühl gehalten wird. Nur so lassen sich schöne Blätterteiggebäcke herstellen. Wird der Teig zu weich, diesen abdecken und für einige Zeit in den Kühlschrank (oder ganz kurz in den Tiefkühlschrank) legen.