Pralinen- und Confiserie-Rezepte

Zum ersten Mal Pralinen selber herstellen

Eine Einführung für den Anfänger (auch für Kinder geeignet)

Sie möchten zum ersten Mal selbst Pralinen herstellen, haben aber keine Lust, sich vorgängig stundenlang mit der Theorie der Herstellung zu beschäftigen? Dann sind Sie hier richtig.

Sie benötigen für Ihre ersten Pralinen keine speziellen Werkzeuge und Sie können alle Zutaten in normalen Lebensmittelläden finden. Sie müssen auf dieser Seite keine langen Erklärungen durchlesen, warum dies oder jenes zu tun ist, aber es hat seinen Grund. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, finden Sie in den Grundlagen näheres.

Die drei wichtigsten Punkte:

Zeit

Planen Sie für Ihre Pralinenproduktion genügend Zeit ein. Für die hier gezeigten Einsteiger-Rezepte muss die Füllung zuerst erstarren bevor sie weiterverarbeitet werden kann. Erstell Sie die Füllungen deshalb am besten bereits am Vortag. Die Füllung zuzubereiten benötigt nicht so viel Zeit, wie die Verarbeitung danach. Apropos Zeit: Pralinen im Sommer herzustellen ist keine gute Idee, Sie benötigen eine Raumtemperatur von etwa 20°C.

Grundmaterialien

Pralinen selber herzustellen bedeutet einen gewissen Aufwand. Es wäre schade für Ihre Zeit, wenn Sie für Ihre Produktion nicht Materialien von bester Qualität verwenden. Achten Sie bei der Schokolade auf die Inhaltsstoffe: Viele Schokoladen enthalten als Fett nicht unbedingt Kakaobutter, sondern auch Fremdfette (z.B. Butterreinfett). Mit solcher Schokolade kann es vorkommen, dass die Masse scheidet. Wenn Sie nicht sicher sind, versuchen Sie lieber Kuvertüre zu kaufen.

Gefahr Wasser

Wasser, allgemein Feuchtigkeit ist ein Feind der Schokolade. Bereits kleinste Mengen können die Schokolade verdicken und unbrauchbar machen. Trocknen Sie nasse Hände und Geschirr immer gut ab und vermeiden Sie Dampfbildung in Ihrer Küche. Seien Sie besonders vorsichtig, falls Sie Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen. Sie können diese auch bei 40°C im Ofen verflüssigen. Dazu müssen Sie die Schokolade ein paar Stunden vor der Verarbeitung in den Ofen schieben, Sie brauchen sie dazu vorgängig nicht klein zu hacken.

Drei Einsteiger-Rezepte

Tabelle für leichte Canache.

Trüffel aus dunkler Schokolade

Tabelle für mittelschwere Canache.

Trüffel aus Milchschokolade

Tabelle für schwere Canache.

Trüffel aus weisser Schokolade

Einkaufsliste:

300 g dunkle Schokolade
300 g Milchschokolade
300 g weisse Schokolade
3 dl Sahne, am besten mit 35% Fettgehalt
1 Pack Schokoladenpulver
1 Pack Puderzucker (Staubzucker)
kleine Säckchen um die Pralinen zu verpacken

Zubereitung

1. Tag

Trüffel aus dunkler Schokolade
Dunkle Schokolade wird klein gehackt.

180 g dunkle Schokolade mit einem Brotmesser klein hacken.

Die heisse Sahne wird über die Schokolade geleert.

90 g Sahne in der Pfanne kurz aufkochen und heiss über die Schokolade leeren.

Durchrühren bis alle Bestandteile aufgelöst sind.

Die Masse durchrühren bis alle Bestandteile aufgelöst sind. Sollten sich nicht alle Schokoladenteilchen aufgelöst haben, im warmen Wasserbad nachwärmen.

Mit einer Cellophanfolie die Masse zudecken.

Mit einer Cellophanfolie die Schokoladencrème zudecken und zwar so, dass die Folie auf der Masse liegt. Bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen!

Trüffel aus Milchschokolade
Milchschokolade wird klein gehackt.

200 g Milchchokolade mit einem Brotmesser klein hacken.

Die heisse Sahne wird über die Schokolade geleert.

80 g Sahne in der Pfanne kurz aufkochen und heiss über die Schokolade leeren.

Durchrühren bis alle Bestandteile aufgelöst sind.

Die Masse durchrühren bis alle Bestandteile aufgelöst sind. Sollten sich nicht alle Schokoladenteilchen aufgelöst haben, im warmen Wasserbad nachwärmen.

Mit einer Cellophanfolie die Masse zudecken.

Mit einer Cellophanfolie die Schokoladencrème zudecken und zwar so, dass die Folie auf der Masse liegt. Bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen!

Trüffel aus weisser Schokolade
Weisse Schokolade wird klein gehackt.

200 g weisse Schokolade mit einem Brotmesser klein hacken.

Die heisse Sahne wird über die Schokolade geleert.

80 g Sahne in der Pfanne kurz aufkochen und heiss über die Schokolade leeren.

Durchrühren bis alle Bestandteile aufgelöst sind.

Die Masse durchrühren bis alle Bestandteile aufgelöst sind. Sollten sich nicht alle Schokoladenteilchen aufgelöst haben, im warmen Wasserbad nachwärmen.

Mit einer Cellophanfolie die Masse zudecken.

Mit einer Cellophanfolie die Schokoladencrème zudecken und zwar so, dass die Folie auf der Masse liegt. Bei Zimmertemperatur über Nacht stehen lassen. Nicht in den Kühlschrank stellen!

2. Tag

Als erstes zerhacken Sie die restliche Schokolade klein und geben die drei Sorten Schokolade jeweils in drei verschiedene Schalen.

Trüffel aus dunkler Schokolade
Gleichmässige Portionen nehmen und zu Trüffel vorrollen.

Mit einem Löffel möglichst gleichmässige Portionen der dunklen Schokoladenmasse nehmen und in der Hand zu Trüffel vorrollen. Der vorgerollte Trüffel auf eine Backtrennfolie legen.

Mit Schokolade auf der Handfläche die Trüffel darin rollen.

Etwas flüssige Schokolade auf die Handfläche geben und den vorgerollten Trüffel darin drehen, so dass er überall mit Schokolade bedeckt ist. Dann wieder auf eine Backtrennfolie legen und erstarren lassen. Wiederholen Sie diesen Vorgang, die Trüffel werden viel stabiler.

Die Trüffel nochmals mit Schokolade in der Hand rollen...

Noch einmal flüssige Schokolade auf die Handfläche geben, den Trüffel darin rollen,...

...und in Schokoladenpulver geben und darin drehen.

...in Schokoladenpulver geben und darin drehen. Erstarren lassen.

Die Trüffel in einem Gittersieb rollen.

Die Trüffel in einem Gittersieb rollen, um sie vom überschüssigen Schokoladenpulver zu befreien. Diese Arbeit wird wegen dem Schokostaub am besten im Freien erledigt.

Trüffel aus Milchschokolade
Gleichmässige Portionen nehmen und zu Trüffel vorrollen.

Mit einem Löffel möglichst gleichmässige Portionen der Milchschokoladenmasse nehmen und in der Hand zu Trüffel vorrollen. Der vorgerollte Trüffel auf eine Backtrennfolie legen.

Mit Schokolade auf der Handfläche die Trüffel darin rollen.

Etwas flüssige Schokolade auf die Handfläche geben und den vorgerollten Trüffel darin drehen, so dass er überall mit Schokolade bedeckt ist. Dann wieder auf eine Backtrennfolie legen und erstarren lassen. Wiederholen Sie diesen Vorgang, die Trüffel werden viel stabiler.

Die Trüffel nochmals mit Schokolade in der Hand rollen...

Noch einmal flüssige Schokolade auf die Handfläche geben, den Trüffel darin rollen,...

...und in Puderzucker geben und darin drehen.

...in Puderzucker geben und darin drehen. Erstarren lassen.

Die Trüffel in einem Gittersieb rollen.

Die Trüffel in einem Gittersieb rollen, um sie vom überschüssigen Puderzucker zu befreien. Diese Arbeit wird wegen dem Zuckerstaub am besten im Freien erledigt.

Trüffel aus weisser Schokolade
Gleichmässige Portionen nehmen und zu Trüffel vorrollen.

Mit einem Löffel möglichst gleichmässige Portionen der weissen Schokoladenmasse nehmen und in der Hand zu Trüffel vorrollen. Der vorgerollte Trüffel auf eine Backtrennfolie legen.

Mit Schokolade auf der Handfläche die Trüffel darin rollen.

Etwas flüssige Schokolade auf die Handfläche geben und den vorgerollten Trüffel darin drehen, so dass er überall mit Schokolade bedeckt ist. Dann wieder auf eine Backtrennfolie legen und erstarren lassen. Wiederholen Sie diesen Vorgang, die Trüffel werden viel stabiler.

Die Trüffel nochmals mit Schokolade in der Hand rollen...

Noch einmal flüssige Schokolade auf die Handfläche geben, den Trüffel darin rollen,...

...und in Puderzucker geben und darin drehen.

...in Puderzucker geben und darin drehen. Nehmen Sie dazu nicht den Puderzucker, welchen Sie für das vorige Rezept verwendet haben, sonden neuen! Erstarren lassen.

Die Trüffel in einem Gittersieb rollen.

Die Trüffel in einem Gittersieb rollen, um sie vom überschüssigen Puderzucker zu befreien. Diese Arbeit wird wegen dem Zuckerstaub am besten im Freien erledigt.